Verein Münchner Sportjournalisten
Verein Münchner Sportjournalisten

Helmut-Stegmann-Nachwuchs-Förderpreis für regionale und lokale Sportberichterstattung

Im Gedenken an Helmut Stegmann, seinen 1997 verstorbenen Vor-

sitzenden von 1973-1989, verleiht der Verein Münchner Sportjour-

nalisten (VMS) seit 2001 jährlich den Helmut-Stegmann-Nach-

wuchs-Förderpreis für regionale und lokale Sportberichterstattung.

 

Helmut Stegmann (1938-1997) war Teilnehmer an der ersten Lehr-

redaktion der Deutschen Journalistenschule (DJS), an der er später 25 Jahre lang lehrte. Nach sieben Jahren als Sportredakteur beim Münchner Merkur wechselte er 1968 als Sportchef zur tz. 1973 wurde Stegmann zum Chefredakteur berufen.

 

Bei Helmut Stegmann zählte vor allem, wie einer war und nicht, was einer war. Er war nicht nur von Statur (2,01 m) ein großer Mann. Seine unbedingte Verlässlichkeit, Fainess und Menschlichkeit bleiben sein Vermächtnis.

Ausschreibung 2017/18

Helmut-Stegmann-Nachwuchs-Förderpreis

für regionale und lokale Sportberichterstattung

 

Ausschreibung

 

Der Verein Münchner Sportjournalisten (VMS) schreibt zum Gedächtnis an seinen 1997 verstorbenen langjährigen Vorsitzenden zum 17. Mal aus:

 

Helmut-Stegmann-Nachwuchs-Förderpreis

für lokale und regionale Sportberichterstattung,

Reportage, Kommentar (Print und Online).

 

Dotierung : 1. Preis € 1500, 2. Preis € 1000, 3. Preis € 500.

 

Teilnahmebedingungen

 

1. Der Wettbewerb ist offen für VMS/VDS-Mitglieder und Nichtmitglieder.

2. Teilnahmeberechtigt sind die Geburtsjahrgänge 1984 und jünger.

3. Die Teilnehmer müssen im VMS-Einzugsgebiet (Oberbayern, Niederbayern) tätig

    (gewesen) sein, die Texte sich mit Themen aus diesem Bereich befassen.

4. Jeder Teilnehmer kann bis zu zwei Beiträge einsenden (Reportagen, Kommentare, Glossen, keine Interviews), aber jeweils nur einmal prämiert werden.

5. Die Texte sollen nicht länger sein als 7000 Zeichen.

6. Erscheinungsdatum der Texte: 1.1. - 31.12.2017.

7. Die Einsendungen müssen enthalten:

    a) ein Druckexemplar des Artikels (oder Ausdruck).

    b) Ausdruck in sechsfacher Ausfertigung, Verfasser und die Publikation, in welcher

        der Text erschienen ist, dürfen nicht erkennbar sein.

    c) Begleitschreiben mit Adresse des Autors, Geburtsdatum, Name der Zeitung und 

        Erscheinungsdatum.

8. Einsendeschluss ist Dienstag, 16. Januar 2017 (Poststempel).

 

Einsendungen an

 

Verein Münchner Sportjournalisten (VMS)

Hans Eiberle

Agnes-Miegel-Str. 37

81927 München

hanseiberle@aol.com

Die Preisverleihung 2016/17

Vorne, v. l.: Florian Auburger (2.). Benedikt Warmbrunn (1.), Christoph Fuchs (Stipendiat). Hinten, v. l.: Wolfgang Uhrig (Jury), Thomas Walz (1. Vorsitzender VMS), Bürgermeisterin Christine Strobl (Jury), Hans Eiberle (Vorsitzender Jury), Michael Gernandt (Jury), Heinrich Lemer (Ressortleiter Sport Münchner Merkur). Es fehlt: Sebastian Fischer (3.).

FOTO: MARTIN HANGEN

Die Preisverleihung 2015/16

Von links: Thomas Walz (1. Vorsitzender VMS), Wolfgang Uhrig (Jury), Michael Gernandt (Jury), Bürgermeisterin Christine Strobl (Jury), Hans Eiberle (Vorsitz Jury), Johannes Kirchmeier (3. Preis), Benedikt Warmbrunn (1. Preis), Christopher Gerards (Stipendiat), Johannes Keller (Vertreter von Korbinian Eisenberger (2. Preis).

                                                                                  FOTO: ALEXANDER HASSENSTEIN

Die Preisverleihung 2014/15

Von links: Paul Sahner (Jury), verstorben im Mai 2015, Hans Eiberle (Vorsitz Jury), Katja Kraft (2.), Thomas Walz (1. Vorsitzender VMS), Johannes Kirchmeier (Stipendiat), Ronald Reng (Jury), Bürgermeisterin Christine Strobl (Jury), Benedikt Warmbrunn (1.), Sebastian Fischer (2.).

Die Preisverleihung 2013/14

Im Münchner Ratskeller überreichten Bürgermeisterin Christine Strobl und VMS- Vor-

sitzender Hans Eiberle Urkunden und Preisgelder an Sieger und Platzierte beim am Helmut-Stegmann-Nachwuchsförderpreis und an die Stipendiatinnen des Vereins Münchner Sportjournalisten. 

V.l.: Michael Gerandt (Jury),  Martin Schneider (2. Platz), Benedikt Warmbrunn (3. Platz), Phillip Woldin (1. Platz), Ronald Reng (verdeckt, Jury), Anna Dreher, Marieke Reimann (Stipendiatinnen), Eva Thöne (1. Platz), Paul Sahner (Jury), Wolfgang Uhrig (Jury), Hans Eiberle (1. Vorsitzender VMS), Bürgermeisterin Christine Strobl (Jury), Patrick Wehner (3. Platz).                                                            Foto: Maria Mühlberger

Bericht

Geschäftsstelle:

Verein Münchner Sportjournalisten (VMS)

Geschäftsführer:

Diethelm Straube

Türkenstr. 95

80799 München

 

T 089 99019250 

info(at)vms-sportjournalisten.de

1. Vorsitzender

Thomas Walz

T 0170 2268043

thomas.walz(at)vms-sportjournalisten.de

Besucher seit 19. Juni 2013

Geburtstage 2017

Corinna Halke-Teichmann    Vom Eis vor die Kamera

Oskar Brunnthaler 70          Ewig jung

Auflagen der Münchner Tageszeitungen

Ansichtssache

Wolfgang Uhrig:               Servus, TT            

Neue Bücher                           

Gerhard Waldherr

Deutschkunde

240 Seiten, mit 26 Abbildungen

30,00 (D) / € 30,90 (A)

ISBN

978-3-946514-55-8

Anno dazumal

Als Gerd Müller zurücktrat        Als Beckenbauer nachtrat

Wenn Ronny mit                         dem Kopf abstaubt

Fußballsprache oder ganz schlechtes Deutsch?

 

Journalismus

Ausgezeichnete Texte

VMS-Mitglieder haben zahlreiche Preise gewonnnen. Die prämierten Texte:

VDS-Preis

Stegmann-Preis

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Münchner Sportjournalisten